Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

stage_entertainment_disney_der-koenig-der-loewen
Stage Entertainment
feiert 50 Millionste Besucherin. Hamburgerin ist die 50 Millionste Besucherin einer Show von Stage in Deutschland. Musicalboom in Deutschland ungebrochen. Melanie Wollny aus Hamburg fiel bei ihrem Besuch von Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN gestern Abend aus allen Wolken. Mit ihrem Ticket war die magische Grenze von 50 Millionen Besuchern einer Show von Stage in Deutschland erreicht. Emotionen pur für die sympathische Hamburgerin: Sie wurde von Stage Entertainment Deutschland Chef Johannes Mock-O’Hara persönlich begrüßt, der sie mit Blumenstrauß und einem nagelneuen VW Beetle Cabrio überraschte. Anschließend konnte sich Frau Wollny backstage exklusiv vom Zauber des Musicals in der Kostüm- und Maskenabteilung überzeugen. Es folgte ein festliches Dinner im Skyline Restaurant des Stage Theaters mit traumhaftem Blick auf die Skyline der Hafenstadt. Kurz vor Showbeginn dann echte Freudentränen bei Melanie Wollny: Sie wird alleine in den großen Zuschauersaal geführt, vom Künstlerischen Leiter der Show begrüßt – dann hebt sich der Vorhang für einen exklusiven “Ewigen Kreis”, der berühmten Schlüsselszene des Musicals, mit allen Darstellen. Hier überreichte ihr der Löwenkönig Mufasa (Jean-Luc Guisonne) ein Jahresticket für freien Eintritt in alle Shows von Stage in ganz Deutschland. “Ich bin absolut überwältigt”, konnte Frau Wollny ihr Glück kaum in Worte fassen. “Ich war bereits fünf Mal beim KÖNIG DER LÖWEN und liebe Musicals sehr. Aber mit so etwas kann man doch einfach nicht rechnen!” Bild kann durch Klick auf HD 1920×1280 Pixel vergrößert werden! Foto: Morris Mac Matzen /  Stage Entertainment Deutschland GmbH

Hamburg – Johannes Mock-O’Hara liebt solche Momente, die spürbar machen, was Musicals bewirken können: “Frau Wollny steht stellvertretend für 50 Millionen Zuschauer, die die Kraft und Beliebtheit des Genres Musical eindrucksvoll beweisen. Gute Musicals schaffen es, die Menschen ganz unmittelbar zu erreichen, zu bewegen und zu begeistern. Sie bauen keine intellektuellen Hürden auf – aber sie bieten künstlerisch Herausragendes aus der perfekten Vereinigung von Gesang, Tanz und Schauspiel.”

 

Stage Entertainment feiert 50 Mio. Besucherin! Musicals Boom in Deutschland ungebrochen

50 Millionen Zuschauer seit Firmengründung 2000 bedeuten bei Stage auch: 51 Premieren deutschlandweit, 39.146 Aufführungen bis zum 11. April 2013, mehr als 18.000 gefertigte Kostüme, ca. 7.300 handgeknüpfte Perücken, Einsatz von über 2 Millionen Pailletten, 2.700 km Nähgarn, 17.000 Schuhsohlen, 23.000 Dosen Haarspray, 34.000 Dosen Make Up, 36.000 Lippenstiften und sage und schreibe 11 Millionen Abschminktüchern. Vor allem aber bedeutet es, Gastgeber für rechnerisch mehr als die Hälfte aller Deutschen mit den schönsten Musicals und Shows gewesen zu sein.

 

Zur Geschichte von Stage Entertainment Musicals in Deutschland 

Die in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts in den USA und Großbritannien entstandene Form des Musiktheaters hat in Deutschland erst Mitte der 80er Jahre Fuß gefasst. Stage Entertainment traf Anfang der 2000er auf einen stagnierenden Markt und hat seither vor allem auch künstlerisch neue entscheidende Impulse gesetzt. Mit einem thematisch großen Fächer an unterschiedlichen Shows – vom KÖNIG DER LÖWEN bis TANZ DER VAMPIRE – hat Stage die Angebotsvielfalt in Deutschland kräftig erhöht und damit immer neue Besucher und Zielgruppen für das Genre Musicals begeistern können. Wichtiger Meilenstein auf diesem Wege war die Entscheidung von Stage Entertainment, neben dem Lizenzeinkauf erfolgreicher Shows am Weltmarkt auch auf eigene Stoff- und Stückentwicklung zu setzen. Musicals wie ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK oder HINTERM HORIZONT behandeln Themen, die spezifisch im deutschsprachigen Raum emotionale Bedeutung besitzen, während Stoffe wie SISTER ACT oder jüngst ROCKY – beides ebenfalls Stage Entertainment Eigenproduktionen – sogar auf einen internationalen Markt abzielen.

 

Zur künstlerischen und touristischen Bedeutung von  Stage Entertainment  in Deutschland 

Die eigene Entwicklung von Musicals hat für den Standort Deutschland auch deshalb so große Bedeutung, weil sich dadurch hierzulande bester künstlerischer Nährboden für Kreative wie Autoren und Komponisten, Regisseure und Choreographen, Kostüm- und Bühnenbildner bildet, wie er zuvor nur im angelsächsischen Raum zu Hause war. Daraus entsteht für das Genre ein kräftiger Kreativitäts- und Wachstumsschub. Stage trägt zu dieser Entwicklung auch mit einer hauseigenen Nachwuchs-Ausbildungsstätte bei, der Joop van den Ende Academy in Hamburg: Maximal zehn Studenten pro Jahr werden dort in einer dreijährigen Ausbildung auf ihre Laufbahn als Musicaldarsteller vorbreitet. 

Jüngstes, aber bereits deutlich sichtbares Zeichen des Expansionskurses von Stage Entertainment ist das vierte große Musicaltheater in Hamburg, ein attraktiver Neubau direkt an der Elbe, dessen Richtfest im März gefeiert wurde und das 2014 mit einem noch geheim gehaltenen neuen Musical eröffnen wird. Insgesamt hat Stage Entertainment seit seiner Gründung 51 Musicals und Shows zur Premiere gebracht und darüber hinaus jedes Jahr 2 HOLIDAY ON ICE Produktionen in ganz Deutschland gezeigt. Die Besucher von Stage Shows haben aus Anlass ihres Theaterbesuchs allein im vergangenen Kalenderjahr in Deutschland knapp eine Milliarde Euro über den Ticketpreis hinaus an touristischen Nebenausgaben getätigt – Tendenz steigend.

 

Stage Entertainment allgemein 

Stage Entertainment ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Live-Entertainment. 1998 von Joop van den Ende in den Niederlanden gegründet, beschäftigt Stage Entertainment international rund 3.500 Mitarbeiter, davon in Deutschland allein ca. 1.650. Jahr für Jahr besuchen ca. 14 Millionen Gäste Produktionen von Stage Entertainment. Der Gruppenumsatz betrug im Geschäftsjahr 2011/2012 rund EUR 550 Mio. Dazu steuern die deutschen Aktivitäten mit EUR 300 Mio den größten Anteil bei. Mit neun Theatern in Hamburg, Stuttgart, Berlin und im Ruhrgebiet sowie mit HOLIDAY ON ICE ist Stage Entertainment das mit Abstand größte Live Entertainment Unternehmen in Deutschland.

 

Quelle: Stage Entertainment Deutschland GmbH

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2276 · 07 2 · # Sonntag, 10. Dezember 2017