Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

polizei-oberberg-gummersbach-oberbergischer-kreis_logo

Diverse Einbrüche im Oberbergischen Kreis

Unbekannte Täter richteten großen Sachschaden in einer Sporthalle an

Oberbergischer Kreis – Teils im Nachgang zum Wochenende verzeichnete die Polizei zu Wochenbeginn mehrere Einsätze, bei denen zuvor Einbrecher und Vandalen ihre Aktivitäten entfaltet hatten.

Marienheide – Der Einbruchsversuch unbekannter Täter in einen metallverarbeitenden Betrieb in der Straße Zum Schlahn in Marienheide endete ohne Beute. Zwischen Dienstag (28.05.2013) und Montagmorgen hatten sie sich erfolglos an der Verkleidung des Gebäudes zu schaffen gemacht, um ins Innere zu gelangen. Als ihnen dies trotz großer Anstrengung verwehrt blieb, flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Waldbröl – Ein Kampfsportstudio im Friedrich-Engelbert-Weg stand zwischen Samstagabend (01.06.2013) und Montagvormittag im Visier unbekannter Täter. Sie verschafften sich durch ein Fenster Zutritt ins Innere und entwendeten dort mehrere Walkie-Talkies inklusive Head- und Ladesets sowie Bargeld.

Engelskirchen – Aus einem verschlossenen Baucontainer einer Baustelle in der Straße Im Krümmel entwendeten unbekannte Täter vermutlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag mehrere technische Arbeitsgeräte. Der Versuch, einen weiteren Container aufzubrechen, misslang.

Bergneustadt – Erheblichen Sachschaden haben Vandalen am Montagabend (03.06.2013) in der Sporthalle der Gemeinschaftshauptschule in der Goethestraße verursacht. Im Zeitraum zwischen 18 Uhr und 20:30 Uhr hatten sie die Tür zum Vorraum eingeschlagen und sich auf diese Weise Zutritt in die Sporthalle verschafft. In der Folge verwüsteten die Täter den Küchen- und Foyerbereich und verschafften sich im Anschluss über eine Feuertreppe Zutritt auf das Dach, von wo aus sie mit diversen Gegenständen mehrere Dachfenster zerstörten. Es entstand erheblicher Sachschaden.

 

Katze brachte Rollerfahrer zu Fall

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Radevormwald – Eine die Fahrbahn querende Katze hat am Montagnachmittag (03.06.2013) einen 56-jährigen Motorradfahrer in Radevormwald in arge Bedrängnis gebracht. Der Radevormwalder war mit seinem Roller um 16 Uhr auf der Kaiserstraße in Fahrtrichtung Stadtzentrum unterwegs, als plötzlich eine Katze über die Straße lief und den Fahrer zu einer Vollbremsung zwang. Dabei stürzte der 56-Jährige und zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, konnte dort jedoch nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. An seinem Roller entstand mittlerer Sachschaden.

  

Trunkenheitsfahrt in Waldbröl

Fehlender Sicherheitsgurt brachte Alkoholfahne ans Licht

Waldbröl – Weil er während der Fahrt in seinem Auto den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte, stoppten Beamte der Wache Waldbröl am Montagmittag (03.06.2013) einen 57-jährigen Nümbrechter auf der Wiehler Straße in Waldbröl. Die Polizisten wurden im Gespräch mit dem Nümbrechter schnell auf dessen Alkoholfahne aufmerksam. Der daraufhin durchgeführte Alkotest ergab über 1,1 Promille und hatte unweigerlich den Gang zur Blutprobe zur Folge. Der 57-Jährige blickt nun einem Strafverfahren entgegen, sein Führerschein wurde noch an Ort und Stelle sichergestellt.

 

Hinweise auf verdächtige Beobachtungen, Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110 entgegen.

 

Quelle:  Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1031 · 07 2 · # Sonntag, 10. Dezember 2017