Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

polizei-sasse
Der Polizeibericht aus dem Oberbergischen Kreis vom 01.09.2014 mit 13 Meldungen! Einbrüche, Raub, Alkohol am Steuer, Verkehrsunfall und Verkehrsunfallflucht! Foto: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de

 

Oberbergischer Kreis: Einbrecher aktiv am Wochenende!

  • Derschlag – In der Gummersbacher Klosterstraße hatten es Diebe in der Zeit zwischen Donnerstag 19.30 Uhr und Freitag (29.08.2014) 7.45 Uhr auf einen größeren Firmenkomplex abgesehen. Die Unbekannten versuchten die Eingangstür einer Firma aufzuhebeln, was ihnen jedoch nicht gelang. Anschließend versuchten sie ihr Glück an einem Rolltor. Das Tor wurde dabei beschädigt, konnte allerdings nicht geöffnet werden. Zur selben Tatzeit gelang es Einbrechern in ein Fliesengeschäft in der Klosterstraße einzudringen. Den Tätern gelang es, die Eingangstür aufzuhebeln und sich so Zutritt ins Gebäude zu verschaffen. Beute konnten sie hier allerdings keine machen.
  • In Engelskirchen öffnete ein Einbrecher gewaltsam ein Kellerfenster eines Einfamilienhauses in der Breslauer Straße und stieß dabei einen Blumentopf von der Fensterbank. Durch den Lärm verschreckt, entfernte sich der Täter, ohne in das Haus eingedrungen zu sein. Die Bewohner hatten Lärm am Freitag (29.08.2014) zwischen 0 Uhr und 0.30 Uhr gehört.
  • Marienheide – Ebenfalls mit leeren Händen endete ein Einbruch in dem Marienheider Kindergarten in der Martin-Luther-Straße. Zwischen 20.00 Uhr am Freitag und 10.30 am Samstag hebelten die Unbekannten das Bürofenster auf durchwühlten den Raum. Beute konnten sie hier keine finden.
  • Mehr Erfolg hatten Langfinger in Engelskirchen-Ründeroth. In der Nacht von Freitag auf Samstag (30.08.2014) verschafften sich die Täter auf bislang unbekannte Weise Zutritt in ein Wohnhaus in der Straße “Am Himmelchen“. Sie entwendeten einen Laptop, Schmuck und Bargeld und flüchteten in unbekannte Richtung.
  • Waldbröl – Durch ein gekipptes Toilettenfenster gelangten Kriminelle in der Nacht von Freitag auf Samstag (30.08.2014) in eine Waldbröler Gaststätte in der Turnerstraße. Im Gastraum stahlen sie das Wechselgeld aus der Theke.
  • Aus dem Laderaum eines Kleintransporters in Reichshof-Wildberg entwendeten Diebe einen Stihl-Trennschleifer. Zwischen 18.30 Uhr am Freitag und 5.45 Uhr am Samstag (30.08.2014) schlugen die Unbekannten im Knappenweg die Heckscheibe der hinteren Tür ein und schafften es so die Tür von innen zu öffnen.

 

Hückeswagen: 13-Jähriger und Senior ausgeraubt!
Ein 13-jähriger Hückeswagener wurde am Freitag 29.08.2014 um 16.15 Uhr auf dem Weg in Richtung Kleineichen von jugendlichen Fahrradfahrern angesprochen. Sie fuhren mehrfach an dem 13-Jährigen vorbei und fragten ihn nach der Uhrzeit und ähnlichem. Dann rissen sie ihm plötzlich seine Einkaufstasche aus der Hand. Mit ihrer Beute (Süßigkeiten, Luftballons) flüchteten die Jugendlichen in Richtung Kleineichen. Nur eine halbe Stunde später wurde eine 78-jährige Hückeswagenerin auf dem Friedhof von einer Gruppe Jugendlicher angesprochen. Die Seniorin hatte direkt ein ungutes Gefühl und hielt ihre Handtasche fest. Sie machte sich auf den Weg nach Hause. Aus bislang ungeklärtem Grund stürzte die ältere Dame zu Boden. Als sie wieder zu sich kam, bemerkte sie, dass ihre Handtasche geraubt war. Sie musste zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Im Rahmen der Nahbereichsfahndung trafen Beamte der Wache Wipperfürth eine Gruppe Jugendlicher an. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass zwei 13-jährige Hückeswagener für die beiden Raubüberfälle verantwortlich sein könnten. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

 

Gummersbach: Den Führerschein eines 70-jährigen Gummersbachers stellte die Polizei am Sonntagabend 31.08.2014 sicher.
Um 19.15 Uhr bemerkten die Beamten den 70-Jährigen auf der Hindenburgstraße. Sie hielten das Fahrzeug an und stellten sofort Alkoholgeruch fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille, woraufhin eine Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins folgte.

 

Wipperfürth: Kleinkind von Auto erfasst!
Am Freitag 29.08.2014 wurde in Wipperfürth auf der “Untere Straße” ein zweijähriger Junge aus Wipperfürth von einem Pkw angefahren. Ein 55-jähriger Autofahrer befuhr um 18.15 Uhr die Untere Straße. Der Zweijährige sprang plötzlich von rechts zwischen den geparkten Fahrzeugen auf die Fahrbahn – direkt vor das Auto des 55-Jährigen. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Kleinkind. Das Kind wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer erlitt einen Schock und musste ebenfalls im Krankenhaus ambulant behandelt werden; an seinem Wagen entstand nur minimaler Sachschaden.

 

GummersbachTrunkenheitsfahrt endet mit Totalschaden! 
Zwei Fahrzeuge mit Totalschaden ist das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag (30.8.) auf der Schwarzenberger Straße in Gummersbach- Hülsenbusch ereignete. Zur Mittagszeit fuhr ein 55-jähriger Gummersbacher aus Hülsenbusch kommend auf der Schwarzenberger Straße in Richtung Gummersbach. Als er vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung auf die Gegenfahrbahn geriet, versuchte er gegenzulenken und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw stellte sich quer und kollidierte mit dem entgegenkommenden Fahrzeug eines 50-jährigen Gummersbachers. Beide Autofahrer verletzten sich bei dem Unfall leicht. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit; es entstand hoher Sachschaden. Bei dem 55-jährigen stellten die unfallaufnehmenden Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Er musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. 

 

MorsbachFahrt endete an Hauswand  
In Volperhausen landete eine 38-Jährige am Sonntagnachmittag 31.08.2014 mit ihrem Pkw an einer Hauswand. Um 14.45 Uhr befuhr die Frau aus Morsbach kommend auf der Wissener Straße in ihre Heimatstadt Wissen. Im Bereich des Ortseingangs Volperhausen geriet sie ausgangs einer Rechtskurve aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern. Sie versuchte gegenzulenken und kam daraufhin nach links von der Fahrbahn ab. Sie überfuhr zunächst einen Gartenzaun, prallte gegen einen geparkten Anhänger und kam schlielich an der Hauswand eines Wohnhauses zum Stehen. Durch den Aufprall erlitt sie leichte Verletzungen. An ihrem Fahrzeug und an der Hauswand entstand nicht unerheblicher Sachschaden.

 

Lindlar: Seniorin auf Kollisionskurs
Eine 77-jährige Autofahrerin aus Lindlar verursachte am Samstag 30.08.2014 um 13.30 Uhr auf der Straße Kirchbäumchen einen Verkehrsunfall und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Die Lindlarerin fuhr auf der L299 in Richtung Frielingsdorf. Auf der Straße Kirchbäumchen geriet sie auf ihrer Fahrbahn soweit nach rechts, dass sie gegen die leicht geöffnete Tür eines Lkw prallte. Ohne sich weiter um den angerichteten Schaden zu kümmern, setzte sie ihre Fahrt fort. Im anschließenden Kreisel verlor sie die Kontrolle über ihren Wagen und prallte mit dem Vorderrad gegen den Bordstein. Trotz einem nun platten Reifen setzte sie ihre Fahrt weiterhin fort. Etwa zwei Kilometer weiter ließ sie ihren Reifen wechseln und fuhr weiter. Bis zur Straße ” Am Dimberg”. Dort überfuhr sie eine bauliche Fahrbahnveregung und musste 100 Meter weiter am Straßenrand mit einem erheblichen Fahrzeugschaden stehen bleiben.Dort wurde sie von ihrem Sohn aufgefunden, der die Polizei verständigte. Auf die Beamten wirkte die Seniorin verwirrt und desorientiert. Nach eigenen Angaben nimmt sie Medikamente, die die Reaktionsfähigkeit beenträchtigen können. Ihr Führerschein wurde sichergestellt. 

 

Gummersbach: Verkehrsunfallflucht! Ampel beschädigt
Der Fahrer eines weißen Lkw beschädigte am frühen Freitagmorgen 29.08.2014 auf der Kaiserstraße im Bereich der Fußgängerzone eine Ampel. Zeugen hörten um 6:30 Uhr einen lauten Knall und sahen noch wie der unbekannte Fahrer rückwärts setzte und in Richtung Kaiserstraße von der Unfallstelle flüchtete. An der Ampel entstand ein Schaden von etwa 2.500,- Euro. Es handelte sich um einen weißen geschlossenen Kastenwagen mit der Aufschrift “Tiefkühlkost”.  

 

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Gummersbach unter Telefon: 02261-81990

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1340 · 07 3 · # Mittwoch, 13. Dezember 2017