Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

TSV GWD MindenVfL Gummersbach 25:28 (12:17)

vfl-gummersbach-vs_tbv-lemgo_ntoi_04
Auswärtssieg, Auswärtssieg! “Diese Partie ist richtungsweisend für uns”, orakelte VfL-Manager Frank Flatten bereits vor der Partie. 
Der VfL Gummersbach nimmt zwei enorm wichtige Punkte mit nach Haus! Der VfL gewinnt am Sonntagabend 26.10.2014 mit 28:25 gegen GWD Minden. Mit der Einwechslung von Puhle ging es erst so richtig los. Der VfL legte mit einer 9:0 Serie die Grundlage für den Sieg!” Es war der erwartet schwere Gang für den VfL, besonders zu Beginn der Partie. Minden fand besser in die Partie und führte mit 5:2 (8.) und 10:6 (18.), ehe Emir Kurtagic mit einer Auszeit die Wende einleitete und sein Team in die Spur verwies. In dieser Phase kam auch Torhüter Matthias Puhle für Carsten Lichtlein, und auch diese Einwechslung sollte sich auszahlen. Puhle hielt 16 Bälle, 13 davon konnten unmittelbar für eigene Offensivaktionen genutzt werden. „Er hat Bälle gehalten, die kann man eigentlich gar nicht halten“, adelte ihn Manager Frank Flatten nach der Partie. Archivfotos: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de 

 


Ein weiterer Eckpfeiler war heute der überragende Christoph Schindler mit neun Treffern. Nachdem sich die Oberberg schnell auf 10:10 herangekämpft hatten, brachte der Kapitän sein Team mit einem Dreipack zum 10:13 erstmals entscheidend in Führung. Diesen Vorsprung sollte der VfL bis zum Ende der Partie nicht mehr hergeben. Ganz im Gegenteil. Zur Pause waren es sogar fünf Tore, und auch nach dem Pausentee sollte so richtig nichts mehr anbrennen. Gummersbach fand mehr und mehr seinen Rhythmus, stand immer besser in der Deckung und traf nun auch in den richtigen Momenten.

 

vfl-gummersbach_thw-ntoi_kiel_schwalbe-arena_13
„Es war ein Erfolg der Mannschaft und vor allem ein Erfolg der Deckung“, erklärt Frank Flatten, der bereits vor dem Gastspiel den richtungweisenden Charakter dieser Partie betont hatte: „Die komplette Mannschaft hat am heutigen Tag von der 1. bis zur 60. Minuten für diesen Sieg gearbeitet. Das war extrem wichtig für uns.“ Näher als drei Tore kam der TSV dann auch nicht mehr heran, eine Minute vor Schluss waren es zwar noch einmal zwei Tore (25:27), aber in dieser Phase war die Partie bereits entschieden.

 

Stimmen zum Spiel:

vfl-gummersbach_14_ntoi_vs_sg-bbm-bietigheim_2014_10-21
Emir Kurtagic:
„Heute war das Glück wieder einmal auf unserer Seite. Zu Beginn haben wir Probleme in der Abwehr gehabt. Der 9:0-Lauf hat uns dann Sicherheit gegeben. Wir haben Minden zu sehr langen Angriffen gezwungen und so haben wir den Sieg am Ende gerettet.”

 

vfl-gummersbach_vs_gwd-minden_ntoi_06
Goran Perkovac:
„Nach dem 10:6 haben wir die Bälle reihenweise verschenkt und ihnen viele Gegenstöße ermöglicht. Das war ein regelrechter Winterschlaf. Es ist im Moment mit unseren vielen Ausfällen nicht einfach, aber wir lassen den Kopf nicht hängen.”

 

 

Statistik:

  • Torschützen VfL Gummersbach: Christoph Schindler (9), Raul Santos (6), Mark Bult (4), Julius Kühn (4), Florian von Gruchalla (3), Alexander Becker (1), Magnus Persson (1).
    Im Tor: Carsten Lichtlein (1.-18. mit 2 Paraden), Matthias Puhle (18.-60. mit 15 Paraden).
  • Torschützen GWD Minden : Christoffer Rambo (7), Dalibor Doder (4), Florian Freitag (3), Christoph Steinert (3), Arne Niemeyer (2), Aljoscha Schmidt (2/1), Nils Torbrügge (2), Yves Kunkel (1), Aleksandar Svitlica (1).
    Im Tor: Jens Vortmann (1.-40. mit 10 Paraden), Gerrie Eijlers (40.-60. mit 7 Paraden).
  • Spielfilm: 2:1 (5.), 5:4 (10.), 8:6 (15.), 10:9 (20.), 10:13 (25.), 12:17 (30.), 14:18 (35.), 16:22 (40.), 17:24 (45.), 19:25 (50.), 22:26 (55.), 25:28 (60.).
  • Strafminuten: Svitlica (6.), Freitag (15.) – Becker (23.).
    Zuschauer: 2.600
  • Schiedsrichter: Robert Schulze und Tobias Tönnies

 

Quelle: VfL Gummersbach / GWD Minden

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1192 · 07 2 · # Montag, 11. Dezember 2017