Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Am vergangenen Samstag führten Beamte des Verkehrsdienstes in Gummersbach auf der Westtangente Geschwindigkeitskontrollen durch. 18 Fahrzeugführer hatten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h zum Teil erheblich überschritten. Gegen 16 wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, die beiden anderen zahlten ein Verwarnungsgeld. Drei Fahrzeugführer müssen mit einem Fahrverbot rechnen.

 

Nachfolgend die höchsten Geschwindigkeitsüberschreitungen:  

  • 30-jähriger aus Engelskirchen mit 112 km/h gemessen Pkw
  • 42-jährige aus Wiehl mit 94 km/h gemessen Pkw
  • 53-jährige aus Wiehl mit 114 km/h gemessen Pkw
  • 36-jähriger aus Gummersbach mit 110 km/h gemessen Pkw
  • 21-jährige aus Gummersbach mit 99 km/h gemessen Pkw
  • 29-jährige aus Wiehl mit 102 km/h gemessen Pkw

 

An demselben Tag wurde in Wipperfürth, Kaplansherweg (B 506), die Geschwindigkeit eines 33-jährigen Kradfahrers aus Mettmann gemessen. Er hatte die erlaubten 100 km/h um 66 km/h überschritten. Er erwartet nun ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1140 · 07 2 · # Dienstag, 12. Dezember 2017