Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Zeugensuche | Polizei Köln

  • LKW Fahrer auf Autobahn aus fahrendem Auto beschossen!
  • Fahrer leicht verletzt!

polizei-ntoi
Aus einem fahrenden Pkw heraus ist am frühen Freitagmorgen (4. September 2015) auf der Bundesautobahn 3 bei Lohmar ein Lkw-Fahrer (38) in seinem Führerhaus beschossen worden. Dabei wurde der 38-Jährige leicht verletzt. Die Polizei Köln bittet um Zeugenhinweise. Kurz vor 5 Uhr befuhr der Rumäne mit seinem roten MAN-Sattelzug bei geöffnetem Seitenfenster die BAB 3 in Richtung Frankfurt. Als er zwischen den Anschlussstellen Rösrath und Lohmar von einem Kleinwagen überholt wurde, verspürte der 38-Jährige plötzlich einen Schmerz auf der linken Wange. Dabei erkannte er, dass der Beifahrer des Fahrzeugs vermutlich eine Druckluftwaffe (“Softair”) im Anschlag hatte und auf das Führerhaus des Lkw zielte. Foto: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de 

Nach der Tat flüchtete der grüne oder braune Pkw auf der BAB 3 weiter in Richtung Frankfurt. Dabei soll es sich um einen japanischen Kleinwagen mit SU-Kennzeichen handeln, der mit drei bis vier jungen Männern besetzt war. Die Polizei Köln sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zum flüchtigen Fahrzeug und dessen Insassen machen können.

Die Polizei Köln sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zum flüchtigen Fahrzeug und dessen Insassen machen können. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 4 unter der Rufnummer 0221-2290 oder per E-Mail  an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Köln

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1130 · 07 3 · # Montag, 11. Dezember 2017