Motor in Spänesilo heissgelaufen  

ntoi_wipperfuerth_klingsiepen_01.jpg

Auf dem Gelände eines Möbelhauses in Wipperfürth Klingsiepen wurde gegen 13:15 Uhr (Fr. 13.02.2009) eine starke Rauchentwicklung gemeldet. Man vermutete schon einen Grossbrand. Polizei und Feuerwehr fuhren schnell zur Brandstelle hin.  Fotos: Ralf Kollmann [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171.6888777 

 

Wipperfürth/Klingsiepen (Von Ralf Kollmann): Nachdem die Einsatzstelle inspiziert wurde konnte jedoch alles ein wenig relativiert werden. Ein Motor der Staub und Späne in einem Holzsilo filtert, war scheinbar überlastet und hatte unter großer Hitze – und Rauchentwicklung seinen Dienst verweigert, so der Betreiber des Möbelhauses.

 

ntoi_wipperfuerth_klingsiepen_02.jpg

Die Feuerwehr kontrollierte die Schadenstelle kühlte und reinigte den Spänebunker, teilweise unter schwerem Atemschutz.

 

ntoi_wipperfuerth_klingsiepen_03.jpg

Die Angst dass der heiss gelaufene Motor gelagertes Holzstaub und Spänereste entzünden könnte bestätigte zum Glück sich nicht.

 

ntoi_wipperfuerth_klingsiepen_04.jpg

 Es wurde so einer weiteren Durchzündung erfolgreich entgegen gewirkt.

 

ntoi_wipperfuerth_klingsiepen_05.jpg ntoi_wipperfuerth_klingsiepen_06.jpg

NEWS-Oberberg.de – DU! hast keine Wahl!

 

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 1641 · 07 2 · # Dienstag, 24. April 2018