Auf frischer Tat hat die Polizei am Samstagnachmittag 09.12.2017 eine Taschendiebin (26) im Kölner Dom festgenommen. Die Frau hatte einer Besucherin (31) die Geldbörse entwendet. Ein Haftrichter schickte die polizeibekannte Frau später in Untersuchungshaft. Gegen 16:45 Uhr bemerkte die 31-Jährige, wie jemand an ihrem Rucksack zog, den sie auf dem Rücken trug. Als sich die Frau umdrehte, stand die Täterin vor ihr und hielt das hellbraune Portemonnaie der Geschädigten in der Hand. Sofort ließ die Täterin die Geldbörse zu Boden fallen und entfernte sich. Archivbild: © Foto+TV Agentur NTOi.de – Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de

Die Geschädigte sprach daraufhin einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes (21) an. Bei seiner Nachsuche im Dom bemerkte er die Verdächtige, die sich auffällig für die Handtaschen der Besucherinnen interessierte. Dabei kam sie ihnen sehr nah und versuchte mehrfach, in die Taschen zu greifen. Als sie den Security-Mann erblickte, drehte sich die 26-Jährige um und ging zügig Richtung Ausgang.

Der 21-Jährige holte die Frau jedoch ein und hielt sie bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die hinreichend Polizeibekannte wurde dem Haftrichter vorgeführt, der sie in Untersuchungshaft schickte.

Quelle: Polizeipräsidium Köln

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 597 · 07 2 · # Mittwoch, 26. September 2018