In der Nacht zu Samstag 27.01.2018 sind bei einer Kneipenschlägerei in der Innenstadt in Köln mehrere Beteiligte verletzt worden. Polizisten nahmen zwei aggressive Männer (29, 31) in Gewahrsam und erteilten den übrigen Beteiligten (22, 22, 35, 45) Platzverweise. Nach ersten Ermittlungen kam es gegen 2 Uhr in der am Hildeboldplatz gelegenen Gaststätte zu einem Streit zwischen mehreren rumänischen Staatsangehörigen. “Beide Gruppen haben dann mit Fäusten und Stühlen aufeinander eingeprügelt. Dabei wurde auch einiges von meinem Inventar beschädigt”, erklärte der Wirt (62) später bei der Anzeigenaufnahme. Symbolbild: © Foto+TV Agentur NTOi.de

Nach derzeitigem Sachstand zog ein Beteiligter während der Auseinandersetzung ein Messer und stach damit auf einen Kontrahenten ein. Ein 22-Jähriger erlitt eine leichte Stichverletzung am Oberschenkel, er lehnte die Behandlung in einem Krankenhaus ab.

Hinzugerufene Polizisten klärten den Sachverhalt auf, stellten die Personalien der zumeist stark alkoholisierten Tatverdächtigen fest und fertigten eine Strafanzeige. Da sich zwei Männer (29, 31) auch in Anwesenheit der Uniformierten nicht beruhigten und weiterhin äußerst aggressiv auftraten, brachten die Beamten sie ins Polizeigewahrsam. Die restlichen Beteiligten folgten dem erteilten Platzverweis.

Bereits am Samstagmorgen wurden der 31-Jährige und sein Komplize aus der Obhut der Polizei entlassen. Die Kripo Köln hat die Ermittlungen zu dem Sachverhalt aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Köln

 

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 659 · 07 3 · # Samstag, 10. November 2018