Die Quadriga “Vierergespann” (lat. quattuor, vier) ist das künstlerische Hauptschmuckwerk auf dem Brandenburger Tor in 20 Meter Höhe. Von Christian Sasse – Auf einem Vierergespann bringt die Siegesgöttin Viktoria den Frieden in die Stadt. Auf Anweisung des preußischen Königs Friedrich Wilhelm II. wurde das Brandenburger Tor in den Jahren von 1789 bis 1793 nach Entwürfen von Carl Gotthard Langhans errichtet. Alle Bilder: © Christian Sasse alias ´Der Sasse´ Foto+TV Agentur NTOi.de – Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: redaktion@news-on-tour.de

Das Brandenburger Tor in Berlin ist 20,3 Meter hoch, die Spitze der Quadriga reicht bis zu einer Höhe von etwa 26 Metern. Die Breite des Tores beträgt 62,5 und die Tiefe 11 Meter. Die Säulen sind 13,5 Meter hoch und haben an der Basis einen Durchmesser von 1,73 Meter. Die mittlere Durchfahrt hat eine Breite von 18 Fuß (5,65 m), die übrigen von 12 Fuß und 1 Zoll (3,80 m). 

>>> Weiter gehts es auf Seite 2 >>>

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 2774 · 07 5 · # Donnerstag, 15. November 2018