Nachdem die Polizei zu einem Zahlstreit nach Engelskirchen-Grünscheid gerufen worden waren, griffen zwei betrunkene junge Männer die Polizisten an und mussten den Rest der Nacht in einer Polizeizelle verbringen. Ein Polizist wurde dabei leicht verletzt. Zunächst hatte ein Taxifahrer die Polizei am Sonntagmorgen 11.03.2018 gegen 03:20 Uhr zu Hilfe gebeten, da seine beiden Fahrgäste, ein 18-Jähriger aus Hamburg und ein 21-Jähriger aus Ruppichteroth, den Fahrpreis nicht entrichten wollten. Nachdem eine Streifenwagenbesatzung den Sachverhalt aufgenommen hatte, um eine Strafanzeige gegen die beiden zu erstatten, schien die Angelegenheit erledigt. Symbolbild: © Foto+TV Agentur NTOi.de

Kurze Zeit später aber konnten die Beamten beobachten, wie der 21-Jährige seinen Mitfahrer mit einem Faustschlag niederstreckte. Als die Beamten den 21-Jährigen daraufhin in Gewahrsam nahmen, wehrte sich dieser heftig mit Schlägen und Tritten. Der niedergeschlagene 18-Jährige hatte sich zwischenzeitlich wieder aufgerappelt und griff ebenfalls in das Geschehen ein, in dem er auf die Polizisten losstürmte. Auch er konnte überwältigt werden und kam wie sein Mitstreiter ins Polizeigewahrsam.

Beide Männer waren erheblich alkoholisiert. Ein Vortest zeigte bei beiden einen Wert um die zwei Promille an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 553 · 07 3 · # Donnerstag, 19. Juli 2018