Vor den Augen ziviler Polizisten hat am Samstagabend 07.04.2018 ein Maserati-Fahrer (27) in der Innenstadt vom Köln seinen Sportwagen auf über 100 km/h beschleunigt. Die Beamten stoppten die Fahrt des Londoner und stellten seinen Führerschein sicher. Gegen 19:40 Uhr fiel den Fahndern der 27-jährige Brite stark beschleunigend auf der Deutz-Mülheimer-Straße auf. Die Beamten nahmen umgehend die Verfolgung auf. Seine Fahrweise änderte sich auch beim Wechsel der Rheinseite nicht. Symbolbild: © Foto+TV Agentur NTOi.de

Sowohl auf der Zoobrücke als auch im Bereich der Flora beschleunigte der Mann immer wieder stark, wechselte abrupt die Fahrspuren und ließ seinen Motor aufheulen. Die Polizisten hielten den Londoner an und beendeten die gefährliche Fahrt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Köln stellten Beamte den Führerschein des Maserati-Fahrers sicher. Er muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

Quelle: Polizeipräsidium Köln

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 457 · 07 2 · # Mittwoch, 12. Dezember 2018