Am frühen Dienstagabend 10.04.2018 hat die Polizei Köln in der Unterwäsche einer mutmaßlichen Ladendiebin (49) über 16.000 Euro Bargeld gefunden und beschlagnahmt. Nach eigenen Angaben bezieht die aus dem Rhein-Sieg-Kreis stammende 49-Jährige “Hartz 4”. Die Polizisten leiteten Ermittlungen wegen Ladendiebstahls und dem Verdacht eines Sozialleistungsbetrugs ein. Symbolbild: © Foto+TV Agentur NTOi.de

Gegen 18:30 Uhr war ein Mitarbeiter (32) einer Boutique am Domkloster in Köln auf die vermeintliche Kundin aufmerksam geworden. Sie nahm eine Sonnenbrille im Wert von über 400 Euro aus der Auslage in die Hand und wickelte ihre Jacke darüber. Der Angestellte sprach die Frau auf die versteckte Markenbrille an und verständigte die Polizei. Zur Herkunft des Geldes machte die Ertappte gegenüber den Beamten keine Angaben.

Quelle: Polizeipräsidium Köln

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 833 · 07 6 · # Donnerstag, 26. April 2018