Vorbildliches Verhalten im Stau haben Verkehrsteilnehmer am vergangenen Freitag 04.05.2018 auf der Bundesautobahn 44 gezeigt. Nachdem die Autobahn nach einem Verkehrsunfall voll gesperrt werden musste, bildeten sie im Stau eine Rettungsgasse. Ein BMW-Fahrer (20) nutzte diese jedoch zum schnelleren Vorankommen schamlos für sich aus – und folgte Einsatzfahrzeugen durch die Gasse. Dadurch behinderte er weitere nachfolgende Rettungswagen. Symbolbild: © Foto+TV Agentur NTOi.de

Gegen 16:30 Uhr hatte sich in Höhe der Anschlussstelle Aldenhoven ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem drei Autofahrer (18, 23, 71) verletzt wurden. In dessen Folge musste die BAB 44 in Richtung Mönchengladbach über eine Stunde voll gesperrt werden.

Unter anderem, weil auch ein Rettungshubschrauber auf der Fahrbahn gelandet war. Dadurch staute sich der Verkehr auf eine Länge von bis zu 10 Kilometern. Die im Stau stehenden Fahrzeugführer bildeten >>> … weiter im Text auf Seite 2!

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 1198 · 07 6 · # Freitag, 25. Mai 2018