Nachdem der VfL Gummersbach beim TV Hüttenberg vor einigen Tagen mit einem 23:22 Sieg das Abstiegsgespenst verjagt hatte und der Klassenerhalt in der ersten Liga gesichert war, konnte das Team um VfL Coach Denis Bahtijarevic am Sonntag 03.06.2018 entspannt in die letzte Heimpartie der Saison gegen TSV Hannover gehen. Vor 4.016 Zuschauern in der Schwalbe Arena feierte am Ende Casper Mortensen mit 14 Treffern seinen persönliches Highlight und wurde zum “Besten Handballschützen der aktuellen Bundesligasaison” gekürt. Er traf allein insgesamt 14 mal ins Netz der Gummersbacher.  Die Partie endete 29:31 (15:16) aus Sicht des VfL Gummersbach. Der VfL führte zwischenzeitlich sogar mit 24:22. (Alle Bilder + PK-Video: © Christian Sasse alias ´Der Sasse´ Foto+TV Agentur NTOi.de – Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: redaktion@news-on-tour.de)

Aber dann wurde Marvin Sommer für zwei Minuten vom Platz gestellt. Bahtijarevic entschied weiter offensiv zu agieren und lies den Torwart raus. Dies war aber ein entscheidender Fehler. Und nach zwei misslungenen Angriffsversuchen konnte Hannover zwei mal in leere Tor kontern und zum 24:24 ausgleichen. Das machte dem VfL unnötig Druck. Dies zeigte sich in Fehlwürfen von Sommer, Zhukov, Köpp, und Scröder wieder. Hingegen die Gäste netzten 6:0 in Folge ein. Das drehte das Spiel völlig um und der VfL lief wie oft in der Saison einem Sieg hinterher…
.


4.016 Zuschauer versammelten sich zur letzten Partie in der aktuellen Saison in der Schwalbe Arena in Gummersbach

 


Casper Mortensen wurde nach dieser Partie zum “Besten Handballschützen der aktuellen Bundesligasaison” gekürt. Er traf allein insgesamt 14 mal ins Netz der Gummersbacher  

 


Kai Häfner traf drei Mal gegen den VfL Gummersbach

 


Team-Timeout VfL Gummersbach

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 1247 · 07 3 · # Sonntag, 14. Oktober 2018