Nach einer intensiven Trainingswoche und dem Sieg beim E.GO Handball Cup 2018 ist der  VfL Gummersbach am Montagabend ins Oberbergische zurückgekehrt. Bereits am 22. Juli 2018 war das Team von Trainer Denis Bahtijarevic nach Siena in die Toskana gereist, um dort erstmals sein Trainingslager zur Saisonvorbereitung abzuhalten. Symbolbild: © Foto+TV Agentur NTOi.de

.


„Ich freue mich, dass diese Reise nach Italien auf allen Ebenen so erfolgreich war. Wir waren vorher noch nie dort, daher weiß man nie genau, was einen erwartet, aber von der Organisation, Unterkunft, Trainingsbedingungen bis zur Verpflegung hat alles sehr gut funktioniert“, zieht VfL-Geschäftsführer Christoph Schindler ein durchweg positives Fazit.

Vor allem sportlich entpuppte sich die Reise als voller Erfolg. Nach einem 35:22-Auftaktsieg am Freitag gegen den norwegischen Erstligisten St. Hallvard und einem 32:17 gegen den Gastgeber E.GO Tavarnelle, wartete am Sonntag mit USAM Nimes ein echter Härtetest auf den VfL. Der französische Erstligist hatte in der vergangenen Saison der französischen Liga unter anderem den amtierenden Champions League-Sieger Montpellier HB und Halbfinalisten Paris St. Germain bezwungen.

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 777 · 07 3 · # Samstag, 18. August 2018