Die Fahrt mit seinem Auto in der Nacht zu Montag 27.08.2018 dürfte ein 29-Jähriger vermutlich bereuen – nicht nur, weil er seinen Wagen zu Schrott fuhr, sondern auch wegen des nun auf ihn zukommenden Strafverfahrens. Gegen Mitternach war der Bergneustädter an der Aggertalsperre auf der Derschlager Straße in Richtung der Sperrmauer unterwegs, als er die Kontrolle über den nicht zugelassenen PKW verlor. Er prallte in die Leitplanke, ließ den verunfallten Wagen zurück und entfernte sich von der Unfallstelle. Symbolbild Aggertalsperre (Luftaufnahme) © Christian Sasse/Foto+TV Agentur NTOi.de

Der Fahrer konnte aber schnell ermittelt und angetroffen werden – dabei stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinwirkung stand und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Das jetzt eingeleitete Strafverfahren ist im Übrigen nicht das erste gegen den 29-Jährigen. Eine Überprüfung ergab, dass gegen ihn ebenfalls wegen einer Fahrt ohne Fahrerlaubnis ein Haftbefehl vorlag. Die Polizei brachte ihn daraufhin in einer Justizvollzugsanstalt – hier hat er nun erst einmal Zeit, über seine Taten nachzudenken.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 1465 · 07 2 · # Freitag, 14. Dezember 2018