Sprichwörtliches Glück im Unglück hatte ein 81 Jahre alter Rentner am Montagmorgen 03.09.2018 in Köln-Höhenberg. Direkt neben einer Unfallstelle erlitt der Senior einen Herzinfarkt, als er auf sein Fahrrad steigen wollte. Eine zufällig anwesende Krankenschwester und ein Polizist (38) leisteten Erste Hilfe und versorgten den Mann bis zum Transport ins Krankenhaus. Symbolbild: © Foto+TV Agentur NTOi.de

Um kurz nach 08:00 Uhr bemerkte eine Streifenwagenbesatzung, die an der Kreuzung Olpener Straße/Höhenberger Straße einen Unfall aufnahmen, den Rentner auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Vor den Augen der Polizisten war der Senior beim Versuch, auf sein Rad zu steigen, zusammengebrochen.

Da er nicht mehr ansprechbar war, alarmierte die Polizistin (35) den Rettungsdienst, während ihr Kollege (38) mit der Reanimation begann. Eine Krankenschwester bot ihre Hilfe an und übernahm die Wiederbelebung.

  • Nach Versorgung durch einen Notarzt brachten die Rettungskräfte den Rentner mit Verdacht auf Herzinfarkt in eine Klinik.

Quelle: Polizeipräsidium Köln

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 560 · 07 2 · # Samstag, 15. Dezember 2018