Immer wieder geben sich Betrüger am Telefon als angebliche Microsoft-Mitarbeiter aus, um einen Virenbefall oder andere “Problemfälle” beheben zu wollen. Am Mittwoch 12.09.2018 war ein 45-Jähriger Mann aus Engelskirchen Opfer dieser Masche. Der Geschädigte gestattete dem angeblichen Support-Mitarbeiter, der sich höflich auch mit einer Mitarbeiternummer der Firma Microsoft vorstellte, den Zugang zu seinem Laptop, indem er zunächst eine Fernwartungssoftware installierte. Anschließend konnte er auf dem Bildschirm mitverfolgen, wie der angebliche “Fachmann am Telefon” verschiedenen Fehler identifizierte und bereinigte. Symbolbild: © Foto+TV Agentur NTOi.de

Für die Neuinstallation eines angeblich abgelaufenen Microsoft-Zertifikates berechnete der Betrüger dann eine Gebühr, die der Geschädigte in Form eines Gutscheincodes einer iTunes-Karte auch bezahlte. Im Nachhinein kam dem Geschädigten der Anruf allerdings merkwürdig vor und erkundigte sich bei Microsoft nach dem angeblichen Mitarbeiter.

Hier erfuhr er dann, dass er einem Betrüger aufgesessen war. Auch wenn Anrufer freundlich, hilfsbereit und vertrauensvoll erscheinen – gestatten Sie niemals einem Fremden den Zugang zu Ihrem Computer. Dieser erhält dabei die Möglichkeit unbemerkt Spionagesoftware zu installieren oder auch Passwörter und Zugangsdaten auszulesen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 504 · 07 6 · # Samstag, 17. November 2018