Nach der Schnelldiagnose in der Halbzeitpause des DHB-Pokal-Achtelfinals gegen Frisch Auf! Göppingen (wir berichten bereits) hat sich der Verdacht auf Nasenbeinbruch beim Gummersbacher Pouya Norouzi (siehe Foto) bestätigt. Bild: © Christian Sasse alias ´Der Sasse´ Foto+TV Agentur NTOi.de – Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: redaktion@news-on-tour.de

Kurz vor dem Halbzeitpfiff war Norouzi am Mittwochabend in der Abwehr mit Frisch Auf!-Kreisläufer Kresimir Kozina zusammengeprallt. Nachdem der Spielmacher des VfL Gummersbach in der Halbzeitpause behandelt worden war, kehrte er in Hälfte zwei auf die Platte zurück und ließ sich seine Verletzung mit sechs Toren im zweiten Spielabschnitt nicht anmerken.

Am Donnerstagvormittag wurde der Iraner ärztlich untersucht und die gebrochene Nase gerichtet. Anders als in anderen Sportarten üblich lässt das Regelwerk des Deutschen Handballbundes das Tragen von Gesichts- oder auch Teilmasken während des Spiels auch in Ausnahmefällen nicht zu. Norouzi fällt dem VfL daher vorläufig aus.

Quelle: VfL Gummersbach

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 934 · 07 4 · # Mittwoch, 14. November 2018