Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizei beleidigte ein alkoholisierter Fahrgast (m.47) am 23.12.2018 gegen 20:30 Uhr mehrfach grundlos eine Zugbegleiterin in einem abfahrbereiten Zug (Fahrtziel: Kiel) im Hamburger Hauptbahnhof auf übelste Weise. Der Mann schrie die DB-Mitarbeiterin (w.30) weiterhin in sehr aggressiver Form an und entblößte anschließend vor der Geschädigten sein Geschlechtsteil. Symbolbild: © Foto+TV Agentur NTOi.de

Da der Beschuldigte den Zug trotz mehrfacher Aufforderung nicht verlassen wollte, wurde eine Streife der Bundespolizei angefordert. Die Polizeibeamten verbrachten den offensichtlich leicht alkoholisierten Mann zum Bundespolizeirevier. Nach Überprüfung der Personalien musste der deutsche Staatsangehörige wieder entlassen werden.

Ein Atemalkoholtest konnte nicht durchgeführt werden. Entsprechende Strafverfahren wurden gegen den polizeilich bekannten Mann eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen werden vom Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Hamburg

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 471 · 07 2 · # Samstag, 20. April 2019