Ein Kabeldieb dürfte am Mittwochmorgen in Plettenberg (Märkischer Kreis, NRW) kräftig einen gewischt bekommen haben! Der Unbekannte hat das Kabel einer 10.000-Volt-Anlage angesägt. Es muss einen ziemlich lauten Knall und einen Blitz gegeben haben. Symbolbild: © Foto+TV Agentur NTOi.de

Der Täter könnte Verbrennungen erlitten haben. Sein Werkzeug lag jedenfalls noch am Tatort, als die Netzwerk-Mitarbeiter eintrafen, um nach der Ursache für den Alarm zu schauen. Der Unbekannte muss gegen 11.30 Uhr durch einen Keller in das leerstehende Gebäude an der Oestertalstraße eingedrungen sein.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 712 · 07 2 · # Dienstag, 21. Mai 2019