Nach einem Raub auf einen 15-Jährigen im Bereich Wipperfürth-Thier (Oberbergischer Kreis) hat die Polizei an Weiberfastnacht (28.02.2019) im Rahmen der Fahndung drei Tatverdächtige festnehmen können. Gegen 12:40 Uhr war der Geschädigte auf einer abgelegenen Gemeindestraße zu Fuß unterwegs, als er aus einem mit drei Personen besetzten Auto heraus um Hilfe gebeten wurde. Die Personen fragten den Jugendlichen, ob sie ihm kurz sein Handy für einen Anruf leihen könnten, da ihr Telefon nicht funktioniere. Symbolbild: © Foto+TV Agentur NTOi.de

Nachdem der 15-Jährge dem Wunsch nachgekommen war, stiegen zwei der Insassen aus. Sie stießen den jungen Mann zu Boden, entnahmen Bargeld aus dessen Geldbörse und flüchteten mit Handy und Geld. Der Jugendliche verständigte von zu Hause aus die Polizei, die aufgrund der guten Fahrzeug- und Personenbeschreibung etwa eine Stunde später im Ortszentrum von Kürten den Wagen als auch drei Tatverdächtige im Alter zwischen 19 und 34 Jahren antreffen konnte.

Das Handy konnte zwar nicht aufgefunden werden, dafür fanden die Polizisten im Kofferraum jedoch elektronische Geräte, die einem vor kurzem in Duisburg verübten Einbruch zugeordnet werden konnten. Die drei in Duisburg wohnenden Tatverdächtigen wurden zunächst festgenommen und der Polizeiwache in Wipperfürth zugeführt. Nach Vernehmungen und Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kamen sie nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis / Oberberg
.

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 1007 · 07 3 · # Samstag, 25. Mai 2019