Am kommenden Sonntagnachmittag, den 24. März um 16:00 Uhr, steht für den VfL Gummersbach gegen den Bergischen HC das bergische Derby in der SCHWALBE arena auf dem Programm. Anlässlich des 25. Spieltags treffen zwei Mannschaften aufeinander, für die die Ausgangsposition gegensätzlicher kaum sein könnte. Während der VfL mitten im Abstiegskampf steckt, hat sich der Aufsteiger aus Wuppertal und Solingen in dieser Saison zu einer festen Bank in der oberen Tabellenhälfte etabliert. „Es ist ein Derby. Das schafft immer eine besondere Atmosphäre und hat auch manchmal besondere Gesetze“, erklärt VfL-Coach Torge Greve: „Dennoch werden wir sicherlich trotz des Heimvorteils nicht als Favorit in dieses Spiel reingehen.“ Archivbilder: © Christian Sasse alias ´Der Sasse´ Foto+TV Agentur NTOi.de – Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: redaktion@news-on-tour.de

..


Nach der Niederlage gegen den TSV GWD Minden am vergangenen Sonntag (NEWS-on-Tour berichtete ausführlich) und der unverändert brenzligen Lage im Abstiegskampf wartet der VfL Gummersbach weiterhin auf den ersten Sieg im Kalenderjahr 2019.

 


„Das Ergebnis war natürlich ernüchternd“, räumt Torve Greve ein, der auf die guten Phasen seiner Mannschaft aufbauen will: „Dort gilt es anzusetzen und das haben wir in dieser Woche auch gemacht. So werden wir auch am kommenden Wochenende wieder einen Schritt nach vorne machen.“ Insbesondere mehr Sicherheit in den Abläufen erwartet der Trainer von seinem Team.

Neben taktischen Vorbereitungen stehen daher viele Einzelgespräche an der Tagesordnung. „Es geht darum, dass die Spieler verstehen, was ich von ihnen möchte und ich verstehe, was die Spieler brauchen, damit wir eine Sprache sprechen“, so Greve.

.

Mit dem BHC trifft der VfL Gummersbach auf einen Gegner, der die Liga in dieser Saison komplett aufmischt. „Sie sind Aufsteiger, aber spielen natürlich eine überragende Saison. Der BHC ist personell auf allen Positionen mehr als doppelt gut besetzt“, analysiert der VfL-Coach. Mit 25:23 Punkten belegen die Bergischen Löwen, die am vergangenen Wochenende mit 30:27 in Göppingen gewonnen haben, den siebten Tabellenplatz. „Nichtsdestotrotz gibt es eine Chance für uns“, glaubt Greve und verweist aufs Hinspiel, als sich der VfL nach einem hochdramatischen Finish mit 28:30 geschlagen geben musste.

Auf Tabellenrang 16 liegend zählt für den VfL jeder Punkt. „Natürlich sind wir über dem Strich und das ist auch das, was aktuell zählt. Aber es geht nicht darum sich daran zu klammern, sondern den Blick nach vorne zu richten. Wir wollen unsere Stärken, die wir haben, einbringen“, so Greve. Für das Derby setzt er zudem wieder auf die Hilfe von den Rängen: „Schon gegen Minden haben uns die Fans wirklich super unterstützt, egal in welcher Spielphase. Das war wirklich klasse!“

Quelle: VfL Gummersbach

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 475 · 07 2 · # Samstag, 20. April 2019