PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD48c2NyaXB0PiAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHsgZ29vZ2xlX2FkX2NsaWVudDogImNhLXB1Yi02NDA3MDE4MDY4ODMzMjYxIiwgZW5hYmxlX3BhZ2VfbGV2ZWxfYWRzOiB0cnVlICB9KTsgPC9zY3JpcHQ+
PGg0PlRyYW5zbGF0ZS/DnGJlcnNldHplLi4uPC9oND48ZGl2IGlkPSJnb29nbGVfbGFuZ3VhZ2VfdHJhbnNsYXRvciIgY2xhc3M9ImRlZmF1bHQtbGFuZ3VhZ2UtZGUiPjwvZGl2Pg==
PGRpdiBzdHlsZT0icGFkZGluZy1ib3R0b206IDJweDsiPjxkaXYgaWQ9J2ZiLXJvb3QnPjwvZGl2PjxzY3JpcHQgYXN5bmMgZGVmZXIgY3Jvc3NvcmlnaW49J2Fub255bW91cycgc3JjPSdodHRwczovL2Nvbm5lY3QuZmFjZWJvb2submV0L2RlX0RFL3Nkay5qcyN4ZmJtbD0xJnZlcnNpb249djQuMCc+PC9zY3JpcHQ+PGRpdiBjbGFzcz0nZmItbGlrZScgZGF0YS1ocmVmPSdodHRwczovL3d3dy5mYWNlYm9vay5jb20vTkVXU29uVG91cicgZGF0YS13aWR0aD0nJyBkYXRhLWxheW91dD0nYnV0dG9uX2NvdW50JyBkYXRhLWFjdGlvbj0nbGlrZScgZGF0YS1zaXplPSdzbWFsbCcgZGF0YS1zaG93LWZhY2VzPSdmYWxzZScgZGF0YS1zaGFyZT0nZmFsc2UnPjwvZGl2PjwvZGl2Pg==
PGRpdj48ZGl2IHN0eWxlPSdkaXNwbGF5OiBpbmxpbmUtYmxvY2s7IGhlaWdodDogMjZweDsnPjxkaXYgc3R5bGU9J2hlaWdodDogMjZweDsgZmxvYXQ6IGxlZnQ7IHRleHQtYWxpZ246Y2VudGVyOyc+PGEgc3R5bGU9J2NvbG9yOiAjRkZGRkZGOycgaHJlZj0naHR0cDovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9zdWJzY3JpcHRpb25fY2VudGVyP2FkZF91c2VyPW50b2knPjxpbWcgc3JjPSdodHRwczovL25ld3Mtb24tdG91ci5kZS93cC1jb250ZW50L3BsdWdpbnMvd3BfeXQtZ3JhYmJlci9wdWJsaWMveXRfaWNvbl9yZ2IucG5nJyBoZWlnaHQ9JzI0Jz48L2E+PC9kaXY+PGRpdiBzdHlsZT0ncGFkZGluZy1sZWZ0OiA0cHg7aGVpZ2h0OiAyNnB4OyBmbG9hdDogbGVmdDsgdGV4dC1hbGlnbjpjZW50ZXI7IGNvbG9yOiAjRkZGRkZGOyBmb250LXNpemU6IDEwcHg7IGxpbmUtaGVpZ2h0OiAwLjllbTsgcGFkZGluZy10b3A6M3B4OycgdHJhbnNsYXRlPSdubyc+PGEgc3R5bGU9J2NvbG9yOiAjRkZGRkZGOycgaHJlZj0naHR0cDovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9zdWJzY3JpcHRpb25fY2VudGVyP2FkZF91c2VyPW50b2knPjxzcGFuIGNsYXNzPSdub3RyYW5zbGF0ZSc+VFYuTkVXUy1vbi1Ub3VyPGJyIC8+IDEyLjEwMCBBYm9zPC9zcGFuPjwvYT48L2Rpdj48L2Rpdj4=
PGRpdiBzdHlsZT0nZGlzcGxheTogaW5saW5lLWJsb2NrOyBoZWlnaHQ6IDU3cHg7Jz48ZGl2IHN0eWxlPSdoZWlnaHQ6IDU3cHg7IGZsb2F0OiBsZWZ0OyB0ZXh0LWFsaWduOmNlbnRlcjsgbGluZS1oZWlnaHQ6IDEuMWVtOyBtYXJnaW4tdG9wOiAxM3B4Oyc+w5xiZXJzZXR6ZTxociBzdHlsZT0nbWFyZ2luOiAwcHg7JyAvPlRyYW5zbGF0ZTwvZGl2PjxkaXYgc3R5bGU9J2Rpc3BsYXk6IHRhYmxlLWNlbGw7IGhlaWdodDogNTdweDtmbG9hdDogbGVmdDsgdGV4dC1hbGlnbjpjZW50ZXI7IG1hcmdpbi10b3A6IDEzcHg7IG1hcmdpbi1sZWZ0OiA0cHg7Jz4gPjwvZGl2PjwvZGl2Pg==
PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4KPCEtLSA3Mjh4OTAgTm9ULUdhZHMgLS0+CjxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIgogICAgIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmlubGluZS1ibG9jazt3aWR0aDo3MjhweDtoZWlnaHQ6OTBweCIKICAgICBkYXRhLWFkLWNsaWVudD0iY2EtcHViLTY0MDcwMTgwNjg4MzMyNjEiCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI3MDM5ODUzODI1Ij48L2lucz4KPHNjcmlwdD4KICAgICAoYWRzYnlnb29nbGUgPSB3aW5kb3cuYWRzYnlnb29nbGUgfHwgW10pLnB1c2goe30pOwo8L3NjcmlwdD4=
 
PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD48c2NyaXB0PiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHsgICAgICAgICAgZ29vZ2xlX2FkX2NsaWVudDogImNhLXB1Yi02NDA3MDE4MDY4ODMzMjYxIiwgICAgICAgICAgZW5hYmxlX3BhZ2VfbGV2ZWxfYWRzOiB0cnVlLCAgICBvdmVybGF5czoge2JvdHRvbTogdHJ1ZX0gICAgIH0pOw==


Am Donnerstagabend des 31. Oktobers konnte der VfL Gummersbach am zehnten Spieltag der 2. HBL gegen den TSV Bayer Dormagen mit 28:22 (13:7) seinen sechsten Saisonsieg einfahren. Im TSV Bayer Sportcenter in Dormagen sahen 2.419 Zuschauer im ersten Mittelrheinderby seit acht Jahren einen über 45 Minuten starken Auftritt der Gäste aus dem Oberbergischen. Erst in der Schlussphase machte es die Mannschaft von Trainer Torge Greve noch einmal spannend und ließ die Gastgeber auf vier Tore aufschließen. Den verdienten Auswärtssieg sollte dies schlussendlich aber nicht mehr gefährden. Archivfotos: © Christian Sasse alias ´Der Sasse´ Foto+TV Agentur NTOi.de – Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: redaktion@news-on-tour.de

Für den ersten Treffer des Spiel sorgte Alexander Hermann in der zweiten Minute zum 1:0 für die Gummersbacher, die von der ersten Spielminute an Vollgas gaben. Aus einer kompakten Abwehr heraus präsentierte sich der VfL in Spiellaune und zog nach dem zwischenzeitlichen 1:1 schnell mit vier Treffern davon. Nach dem 5:1 durch Janko Bozovic in der neunten Minute nahm Dormagens Trainer Dukso Bilanovic folgerichtig die erste Auszeit. Auch wenn die Hausherren nun treffsicherer wurden, behielten die Gäste aus dem Oberbergischen die Oberhand und wahrten bis zum 8:4 durch Marvin Sommer per Siebenmeter weiter ihren Vier-Tore-Vorsprung (16. Minute).

Der VfL, der mit seinen zahlreich angereisten Fans im Rücken weiter stark aufspielte, konnte seine Führung in der Folge sogar noch ausbauen. Bozovic sorgte in Minute 19 für das 9:4, ehe Hermann zwei Minuten später gar auf 10:4 für die Gastmannschaft erhöhte. Insbesondere die beiden österreichischen Rückraumshooter waren es, die im ersten Durchgang für Belebung im Gummersbacher Angriffsspiel sorgten. Zudem agierte der VfL in der Offensive geduldig und auch im Kampf um den zweiten Ball hellwach. So reagierte beispielsweise Lukas Blohme nach dem Abpraller des Wurfversuchs von Hermann in der 28. Minute am schnellsten und netzte zum 13:6 ein.


Auch VfL-Torwart Filip Ivic wurde immer mehr zum Faktor und zeichnete sich zwischen der 27. und 30. Minute mit vier Paraden hintereinander aus, ehe er kurz vor dem Pausenpfiff den siebten Gegentreffer in Hälfte eins aus dem Netz fischen musste. Mit 13:7 aus Gummersbacher Sicht ging es für die Teams im Anschluss in die Kabine.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb der VfL die spielbestimmende Mannschaft. Beim Stand von 15:9 in Minute 33 legten die Oberbergischen trotz Unterzahl einen 3:0-Lauf hin. Als Torschütze zum 18:9 zeichnete sich nach erneuter Parade von Ivic per Tempogegenstoß VfL-Außen Sommer aus (37. Minute). Neben der weiterhin aufmerksamen Deckung rund um den Innenblock von Alexander Becker und Tin Kontrec überzeugten die Gäste nun auch mit dem ein oder anderen sehenswerten Treffer. So traf Jonas Stüber im Fallen zum 19:10 (40. Minute) und Hermann zum 21:12 in der 43. Minute, nachdem er zuvor von Božovic bei Freiwurf und drohendem Zeitspiel gut in Szene gesetzt wurde.

Gerade als die Partie schon vorentschieden schien, erlaubte sich der VfL jedoch eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff eine unnötige Schwächephase. Zwischen der 45. und der 48. Minute gelang nun den Gastgebern ein 4:0-Lauf, der den TSV Bayer Dormagen wieder auf Tuchfühlung brachte (22:17). Während die Dormagener aggressiver wurden, mischte sich in das Gummersbacher Spiel unterschwellig Nervosität ein, die den VfL noch einmal zittern ließen. In der 52. Minute schmolz der Abstand auf vier Treffer (23:19).

Zwei Minuten später sah zudem Becker nach seiner dritten Zeitstrafe die rote Karte. Auch wenn dem VfL in der Schlussphase die meisten Fehler im Spielverlauf unterliefen, reichte der zuvor große Vorsprung aus, um schlussendlich einen nicht mehr gefährdeten Auswärtssieg einzufahren. Für die letzten beiden Glanzpunkte des Spiels sorgten noch einmal zwei Gummersbacher. Zunächst netzte Yonatan Dayan in der 59. Minute zum 28:22-Endstand ein, ehe der in den letzten Minuten eingewechselte VfL-Schlussmann Matthias Puhle wenige Sekunden vor dem Abpfiff einen Siebenmeter parierte.

Durch den zweiten Auswärtssieg der laufenden Spielzeit bauten die Gummersbacher ihr Punktekonto in der 2. HBL auf 13:7 aus. Im zweiten Derby innerhalb von acht Tagen tritt der VfL am 7. November um 19 Uhr vor heimischer Kulisse in der SCHWALE arena gegen den TuS Ferndorf an.

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 

PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD48IS0tIE5FV1Mtb24tVG91ciBDb250ZW50ZW1wZmVobHVuZyAtLT48aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSIgICAgIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrIiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi02NDA3MDE4MDY4ODMzMjYxIiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI5MTM0MzIxOTE5IiAgICAgZGF0YS1hZC1mb3JtYXQ9ImF1dG9yZWxheGVkIj48L2lucz48c2NyaXB0PihhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7PC9zY3JpcHQ+



PCEtLSBwbGlzdGEgd3AgVmVyc2lvbiAxLjUuMTAgLS0+PGRpdiBkYXRhLXdpZGdldD0icGxpc3RhX3dpZGdldF9zdGFuZGFyZF8xIj48L2Rpdj4KCQkJCQkKPHNjcmlwdCB0eXBlPSJ0ZXh0L2phdmFzY3JpcHQiPgooZnVuY3Rpb24oYyl7dmFyIGcscz0nc2NyaXB0Jyx3PXdpbmRvdyxuPWMubmFtZXx8J1BMSVNUQSc7aWYoIXdbbl0pe3dbbl09YztnPXcuZG9jdW1lbnQuZ2V0RWxlbWVudHNCeVRhZ05hbWUocylbMF07cz13LmRvY3VtZW50LmNyZWF0ZUVsZW1lbnQocyk7cy5hc3luYz10cnVlO3MudHlwZT0ndGV4dC9qYXZhc2NyaXB0JztzLnNyYz0ody5sb2NhdGlvbi5wcm90b2NvbD09PSdodHRwczonPydodHRwczonOidodHRwOicpKycvL3N0YXRpYycrKGMub3JpZ2luPyctJytjLm9yaWdpbjonJykrJy5wbGlzdGEuY29tL2FzeW5jJysoYy5uYW1lPycvJytjLm5hbWU6JycpKycuanMnO2cucGFyZW50Tm9kZS5pbnNlcnRCZWZvcmUocyxnKTt9Cn0oewogICAgInB1YmxpY2tleSI6ICIwYzY3MTIwNmJkY2UyNGJhNGRkOTBlODEiLAoJIml0ZW0iOiB7Im9iamVjdGlkIjoxMzM0MjcsInRpdGxlIjoiVmZMIEd1bW1lcnNiYWNoIG1pdCBTdGFydC1aaWVsLVNpZWcgaW0gTWl0dGVscmhlaW5kZXJieS4gVFNWIEJheWVyIERvcm1hZ2VuIHVudGVybGllZ3QgMjg6MjIiLCJ0ZXh0IjoiXHJcbkFtIERvbm5lcnN0YWdhYmVuZCBkZXMgMzEuIE9rdG9iZXJzIGtvbm50ZSBkZXIgVmZMIEd1bW1lcnNiYWNoIGFtIHplaG50ZW4gU3BpZWx0YWcgZGVyIDIuIEhCTCBnZWdlbiBkZW4gVFNWIEJheWVyIERvcm1hZ2VuIG1pdCAyODoyMiAoMTM6Nykgc2VpbmVuIHNlY2hzdGVuIFNhaXNvbnNpZWcgZWluZmFocmVuLiBJbSBUU1YgQmF5ZXIgU3BvcnRjZW50ZXIgaW4gRG9ybWFnZW4gc2FoZW4gMi40MTkgWnVzY2hhdWVyIGltIGVyc3RlbiBNaXR0ZWwiLCJ1cmwiOiJodHRwczpcL1wvd3d3Lm5ld3Mtb24tdG91ci5kZVwvMTMzNDI3XC92ZmwtZ3VtbWVyc2JhY2gtbWl0LXN0YXJ0LXppZWwtc2llZy1pbS1taXR0ZWxyaGVpbmRlcmJ5LXRzdi1iYXllci1kb3JtYWdlbi11bnRlcmxpZWd0LTI4MjJcLyIsImltZyI6Imh0dHBzOlwvXC93d3cubmV3cy1vbi10b3VyLmRlXC93cC1jb250ZW50XC91cGxvYWRzXC8yMDE5XC8xMFwvdmZsLWd1bW1lcnNiYWNoXzE0X250b2lfaHNnLWtyZWZlbGRfc2Nod2FsYmUtYXJlbmFfaGFuZGJhbGwtNTAweDQzOC5qcGciLCJjYXRlZ29yeSI6Ik5FV1MtT2JlcmJlcmcuZGUsXHUwMGRjYmVycmVnaW9uYWwiLCJwdWJsaXNoZWRfYXQiOjE1NzI1NjM3MTAsInVwZGF0ZWRfYXQiOjE1NzI1NjczMzh9Cn0pKTsKPC9zY3JpcHQ+Cg==


06 432 · 07 2 · # Sonntag, 17. November 2019