Bergneustadt – Zwei weibliche Jugendliche im Alter von jeweils 15 Jahren schienen keinen Sinn für Blumen zu haben. Nach einer Feier begaben sie sich am Donnerstag (11.06.2009) um 04.20 Uhr auf den Weg nach Hause. Dieser führte sie über die Kölner Straße in Bergneustadt. Im Kreisverkehr am Ende des Südrings rissen sie unzählige Blumen und Pflanzen heraus und verteilten diese auf der Fahrbahn. Im weiteren Verlauf der B 55 rissen sie ebenfalls Blumen aus den Beeten und warfen sie auf die Straße.

 

Im Baustellenbereich an der Talstraße warfen die Beiden die dortige Beschilderung auf die Fahrbahn. In der Talstraße wurden sie dann von einem Zeugen beobachtet, wie sie dessen Pflanzen aus den Kübeln ausgruben. Beide Jugendliche standen unter Alkoholeinfluss. Sie gaben an, dass noch eine dritte weibliche Person an den Sachbeschädigungen beteiligt gewesen sei. Deren Namen gaben sie aber nicht preis. Der angerichtete Sachschaden beträgt mehr als tausend Euro. Nach Anzeigenerstattung wurden die “Blumenliebhaberinnen” ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 1035 · 07 2 · # Samstag, 19. Mai 2018