Reichshof – Als die Mutter am 29.12., um 10:45 Uhr den erheblich beschädigten Pkw ihres Sohnes vor dem Haus in Reichshof-Eckenhagen stehen sah, vermutete sie eine Sachbeschädigung und benachrichtigte die Polizei. Die Beamten der Polizeiwache Waldbröl stellten dann aber schnell fest, dass das Fahrzeug in einen Unfall verwickelt gewesen sein muss.

 

Die Ermittlungen ergaben, dass der 19-jährige Sohn und Fahrzeughalter am 29.12., zwischen 01:00 Uhr und 05:00 Uhr, den Pkw unter dem Einfluss alkoholischer Getränke geführt hatte. Eine Fahrerlaubnis besaß der Fahrer nicht, da ihm diese bereits wegen eines Alkoholdeliktes entzogen worden war. Der 19-Jährige kann sich zwar noch in etwa an die Fahrtstrecke erinnern, auch daran, dass er einen Unfall verursacht hatte, wo dies genau geschehen war, wusste er jedoch nicht mehr.

 

Die Fahrtstrecke führte vom Zentrum Eckenhagens über Reichshof-Sinspert in Richtung Sotterbach/Feld. Vermutlich ist bei dem Verkehrsunfall lediglich Flurschaden verursacht worden. Die Beamten ließen dem alkoholisierten Unfallfahrer eine Blutprobe entnehmen und leiteten ein Verfahren ein. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Gummersbach unter der Tel. Nr. 02261/81990

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 1589 · 07 2 · # Samstag, 13. Oktober 2018