Hückeswagen – Gestern Morgen, gegen 09:40 Uhr, beobachtete ein Zeuge, dass ein nicht angeleinter Dalmatiner-Mischling-Schnauzer auf einer Wiese am Busenbacher Weg im Ortsteil Wiehagen ein Reh riss.

 

Das Tier erlitt derart schwere Verletzungen, dass es vom Jagdausübungsberechtigten erlegt werden musste. Die Halterin befand sich in der Nähe. Der Zeuge verständigte daraufhin die Polizei, die die Verantwortliche an ihrer Hückeswagener Wohnanschrift antraf. Sie erklärte auf Vorhalt, den Hund unangeleint laufen gelassen und dabei aus den Augen verloren zu haben. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 1105 · 07 2 · # Donnerstag, 17. Mai 2018