Lindlar (Altenrath-Böhl) –  Am 23.03.2008, gegen 16.25 Uhr, befuhr ein 38-Jähriger mit seinem Motorrad die Talstraße in Richtung Schützenstraße. Er hatte an seiner schweren Maschine ein neues Kühlerteil eingebaut und wollte das Motorrad Probe fahren.

 

Kurz vor der Einmündung Schützenstraße wendete er sein Krad, um zu seiner Anschrift zurück zu fahren. Hierbei heulte nach Zeugenangaben der Motor laut auf und die Maschine begann zu schleudern. Letztlich stürzte der 38-Jährige von der Maschine auf die Fahrbahn. Hiebei zog er sich schwerste Kopfverletzungen zu und wurde nach medizinischer Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber einer Kölner Spezialklinik zugeführt. Derzeit besteht keine Lebensgefahr. Zum Unfallzeitpunkt trug der Kradfahrer keinen Schutzhelm. Es entstand leichter Sachschaden.

 

Quelle: KPB Oberbergischer Kreis Leitstelle

 

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 1096 · 07 3 · # Donnerstag, 17. Mai 2018