bundespolizei
Frankfurt/Main – Bereits am Do. 14.03.2013 verhaftete die Bundespolizei einen 24 jährigen Fußballspieler, den ein süddeutsches Gericht wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zu einer Geldstrafe von 15.000 EUR verurteilte. Zur Abwendung der angeordneten Ersatzfreiheitsstrafe von 30 Tagen, zahlte sein Fußballverein bei der Bundespolizei die Geldstrafe ein. Die Bundespolizei gestattete dem Fußballer die Ausreise in sein Heimatland.

Quelle: Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt/Main, Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

 

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 2110 · 07 2 · # Samstag, 20. Oktober 2018