Am vergangenen Samstag führten Beamte des Verkehrsdienstes in Gummersbach auf der Westtangente Geschwindigkeitskontrollen durch. 18 Fahrzeugführer hatten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h zum Teil erheblich überschritten. Gegen 16 wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, die beiden anderen zahlten ein Verwarnungsgeld. Drei Fahrzeugführer müssen mit einem Fahrverbot rechnen.

 

Nachfolgend die höchsten Geschwindigkeitsüberschreitungen:  

  • 30-jähriger aus Engelskirchen mit 112 km/h gemessen Pkw
  • 42-jährige aus Wiehl mit 94 km/h gemessen Pkw
  • 53-jährige aus Wiehl mit 114 km/h gemessen Pkw
  • 36-jähriger aus Gummersbach mit 110 km/h gemessen Pkw
  • 21-jährige aus Gummersbach mit 99 km/h gemessen Pkw
  • 29-jährige aus Wiehl mit 102 km/h gemessen Pkw

 

An demselben Tag wurde in Wipperfürth, Kaplansherweg (B 506), die Geschwindigkeit eines 33-jährigen Kradfahrers aus Mettmann gemessen. Er hatte die erlaubten 100 km/h um 66 km/h überschritten. Er erwartet nun ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 1177 · 07 3 · # Samstag, 21. April 2018