Die Staatsanwaltschaft Bonn und Polizei Köln geben bekannt: Bei einem Auffahrunfall auf der A3 kurz vor der Anschlussstelle Bad Honnef/Linz ist am Montagabend 22.10.2018 der Fahrer (25) eines mit Rinderhälften beladenen Kühllasters tödlich verletzt worden. Sein Vater (48), der als Beifahrer neben ihm saß, erlitt schwerste Verletzungen. Ein weiterer beteiligter Lkw-Fahrer (55) verletzte sich leicht. Symbolbild: © Foto+TV Agentur NTOi.de

Nach Zeugenhinweisen nahmen Polizisten den Fahrer (23) eines zunächst flüchtigen Lastwagens auf einem nahegelegenen Autohof fest. Nach bisherigen Ermittlungen besteht der dringende Verdacht, dass er den Unfall durch ein plötzliches Fahrmanöver verursacht hat.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmte die Polizei seinen Führerschein sowie den Sattelzug. Für die Unfallaufnahme und die Bergung der auf die Fahrbahn geschleuderten Rinderhälften war die A3 in Fahrtrichtung Frankfurt bis Dienstag 23.10.2018 um 7:40 Uhr gesperrt.

>>> Weiter geht es auf Seite 2 >>>

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 714 · 07 2 · # Mittwoch, 14. November 2018